Fitness/Gesundheitssport

Rücken- und Ganzkörperfitnesstraining

 

 

 

 

 

 

 

 

Wann?   Mittwoch 18.15 – 19.45 Uhr
Wo?        Emstalhalle Oberbrechen

Die TSG bietet seit 2017 im Bereich Gesundheitssport ein Rücken- und Ganzkörperfitness-training an. Dieses besteht aus den Komponenten Aufwärmtraining, Kräftigung der Muskulatur, Beweglichkeitstraining sowie Dehn-, Lockerungs- und Entspannungsübungen. Ziel ist die Vorbeugung von Rückenbeschwerden und Vermeidung von Haltungsschäden. Hierzu werden nicht nur die oberflächlichen, sondern ganz gezielt die tiefliegenden Muskeln angesprochen, die wichtig für unsere Rückenstabilität sind.

Die Übungen werden teils mit Geräten wie Pezzi- und Redondoball, aber auch mit Theraband und Balancepad ausgeführt. Neu aufgenommen wurden mittlerweile auch Übungen mit dem Gymstik und der Faszienrolle. Hierdurch konnte das Übungsspektrum erweitert werden, wodurch ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm möglich ist. Es werden immer wieder neue Ideen aufgenommen, so dass keine Langeweile aufkommt. Zu nennen wären hier Core- bzw. Workout-Einheiten oder auch ein dosiertes Tabata-Training.

Die nachfolgenden Bilder sollen unter anderem Übungen unter Nutzung der zuvor angesprochenen Geräte zeigen.

 

Progressive Muskelentspannung

Daneben wird, um gewisse Verspannungen der Muskulatur und Körperteilen vorzubeugen, hin und wieder auch die sogenannte Progressive Muskelentspannung als Ergänzung zu den Übungen durchgeführt.

Bei der progressiven Muskelentspannung nach Edmund Jacobson handelt es sich um ein Entspannungsverfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll. Dabei werden nacheinander die einzelnen Muskelpartien in einer bestimmten Reihenfolge zunächst angespannt, die Muskelspannung wird kurz gehalten, und anschließend wird die Spannung gelöst. Die Konzentration der Person wird dabei auf den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung gerichtet und auf die Empfindungen, die mit diesen unterschiedlichen Zuständen einhergehen.

Ziel des Verfahrens ist eine Senkung der Muskelspannung unter das normale Niveau aufgrund einer verbesserten Körperwahrnehmung. Mit der Zeit soll die Person lernen, muskuläre Entspannung herbeizuführen, wann immer sie dies möchte. Zudem sollen durch die Entspannung der Muskulatur auch andere Zeichen körperlicher Unruhe oder Erregung reduziert werden können wie beispielsweise Herzklopfen, Schwitzen oder Zittern. Darüber hinaus können Muskelverspannungen aufgespürt und gelockert und damit Schmerzzustände verringert werden. (Zitat Wikipedia)

Die Übungsstunden finden mittwochs in der Zeit zwischen 18:15 und 19:45 Uhr in der Emstalhalle statt. Die Gruppe besteht aus 15 – 20 Personen, von denen durchschnittlich 10 anwesend sind. Übungsleiter ist Joachim Heun. Trainingskapazitäten sind durchaus noch vorhanden, so dass interessierte neue Teilnehmer/innen jederzeit gerne willkommen sind.